Subaru

Die Marke SUBARU

Die Subaru Corporation ist der weltgrößte Hersteller von Allrad-Pkw. Bis heute hat das Unternehmen weltweit mehr als 21 Millionen Fahrzeuge produziert, davon mehr als 16 Millionen Allrad-Fahrzeuge (Stand: März 2017).

 

Hervorgegangen ist das Unternehmen aus dem japanischen Technologiekonzern Fuji Heavy Industries, der 1953 gegründet wurde und ein Jahr später seinen ersten Automobil-Prototypen vorstellte.

 

Nachdem das Unternehmen 1966 den ersten Boxermotor und 1972 seinen ersten allradgetriebenen Serien-PKW auf den Markt gebracht hatte, wurde schließlich 1987 der heute für Subaru typische permanente Allradantrieb „Symmetrical AWD“ eingeführt. Er ist in Verbindung mit dem SUBARU BOXER-Motor bis heute Grundpfeiler der Subaru Kerntechnologie und wird kontinuierlich nach neuestem Stand der Technik perfektioniert.

 

Die Subaru Automobilwerke, aus denen auch die Modelle für Europa stammen, liegen im japanischen Ota, in der Präfektur Gunma, etwa 100 Kilometer nördlich von Tokio. Für den amerikanischen Markt produziert Subaru zusätzlich auch in einem Werk in Lafayette, das im US-Bundestaat Indiana liegt.

 

Der Mutterkonzern Subaru Corporation verfügt heute über vier zentrale Unternehmensbereiche. Neben der Automobilsparte mit der Entwicklung und Produktion von Subaru Fahrzeugen gehört zum Unternehmen auch ein Luftfahrtsektor, der Flugzeuge, Helikopter und Drohnen für zivile und militärische Zwecke produziert. Ein dritter Bereich erstreckt sich auf Industrieprodukte wie Maschinen, Motoren, Pumpen oder Generatoren. Die Abteilung Umwelttechnologie schließlich umfasst die Produktion von Müllfahrzeugen, Reinigungsrobotern und Windturbinen.

 

Die Subaru Corporation ist im Nikkei-Index börsennotiert und zählt als global-operierendes Unternehmen zu den größten japanischen Konzernen.

 

Zum SUBARU-Konfigurator